Kartoffelgratin – kalorienärmer

Kartoffelgratin

Aus meiner Sicht ist nichts leckerer als ein Kartoffelgratin, schön mit Käse überbacken und vielen vielen Kalorien.
Ich habe mich mal dran begeben und eine kalorienärmere Variante kreiert, natürlich hat diese Variante auch noch Kalorien, aber mit einfachen Mitteln, kann man ganz einfach Kalorien einsparen.

Zutaten (2 Personen):

4-5 große Kartoffeln (etwa 500g)
300ml Soja Cuisine light
50g Parmesan
50g Streukäse light
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Rosmarin, Muskatnuss, Paprika und Thymian

Zubereitung:

Kartoffeln mithilfe von einer Reibe in feine dünne Scheiben raspeln. Parmesan ebenfalls fein reiben. Knoblauchzehe ausdrücken mit einer Knoblauchpresse.
Soja Cuisine, Parmesan, Knoblauch und die Gewürze zu einer Masse mischen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Nun die Kartoffeln in einer Auflaufform senkrecht hineinlegen. Die Soja Mischung drüber verteilen.
Das ganze in den Ofen geben und für 30-35 Minuten garen, danach den Streukäse drüber verteilen und für weitere 10 Minuten backen. Fertig!

IMG_2596

Advertisements

Flammkuchen

Dinkelvollkorn Flammkuchen

Im Herbst kann man ihn nicht wegdenken. Leckerer warmer Flammkuchen mit den verschiedensten Belägen.
Ich habe mir gedacht, Flammkuchen sollte man doch auch noch gesünder hinbekommen und so habe ich eine Variante mit Buttermilche und Dinkelvollkornmehl kreiert.
Meine zwei Variationen gibt es einmal klassisch nach Elsässer Art und mit Feige und Ziegenkäse.

Zutaten (6 Mini Flammkuchen)

Der Teig:
250g Dinkelvollkornmehl
125ml Buttermilch
14g Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Olivenöl

Ziegenkäse Variante:
3 EL Frischkäse light
2 Feigen
30-50g Ziegenkäse
1/2 rote Zwiebel
Tymian, Rosmarin, frischer Pfeffer, Salz

Elsässer Art:
3 EL Saure Sahne
25g Schinkenwürfel
1/2 rote Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
frischer Pfeffer & Salz

Zubereitung

Der Teig:
Zuerst das Dinkelvollkornmehl in eine große Schüssel geben und mit der Trockenhefe verrühren. Die Buttermilch, das Öl und das Salz hinzugeben.
Alles mit einem Löffel erstmal etwas unrühren und dann ordentlich mit den Händen durchkneten, sodass ein glatter Teig entsteht.
Falls er etwas zu trocken ist, einfach ein Schuss Wasser hinzugeben und falls er zu feucht ist, etwas Mehl hinzugeben.
Nun die Schüssel mit einem Tuch abdecken und für 1 Stunde an einen warmen Ort stellen.

Für den Belag:
Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden. Die Feigen ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles vorbereiten für das Belegen des Flammkuchens.
Den Backofen schon mal auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Der Teig:
Nach der Stunde den Teig nochmal durchkneten und in 6 gleichgroße Portionen aufteilen. Nun die Teigbällchen mit einem Nudelholz zu dünnen Fladen rollen.
Nun die Teige mit Frischkäse und Saure Sahne bestreichen und mit den Zutaten und Gewürzen belegen.
Nun das ganze für 7 Minuten in den Ofen geben und warm genießen.

FERTIG!

IMG_0647

Tortellini alla Panna

Tortellini alla Panna überbacken

Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce einfach ein Traum! Ganz klassisch ohne Schnick Schnack.

Zutaten (4 Personen):

2 Packungen Tortellini (z.B. von Hilcona)
200 ml Schlagsahne
100 ml Gemüsebrühe
50 g Parmesan
4 große Scheiben Kochschinken
1 Schalotte
1 EL Öl
50 g geriebenen Käse
Salz, Pfeffer & frische Petersilie

Zubereitung:

Die Schalotte in feine Würfel schneiden und den Kochschinken in Stücke schneiden. Die Schalotten in einem Topf mit etwas Öl anbraten und den Schinken ebenfalls anbraten.
Dann alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Schlagsahne hinzufügen und weiter köcheln lassen und würzen. Den Parmesan fein reiben und zur der Soße hinzufügen.
Die Tortellini in eine Auflaufform geben und mit der Sahnesoße übergießen. Nun den geriebenen Käse rübergeben und bei 180 Grad für etwas 20 Minuten in den Ofen geben. Fertig!

IMG_0461

Griechischer Auflauf

Griechischer-Feta-Hack-Auflauf

Fetakäse und Hackfleisch einfach eine leckere Kombination, deswegen habe ich für euch einen leckeren griechischen Auflauf kreiert.

Zutaten (kleine Auflaufform):IMG_0373

250g Rinderhackfleisch
200g Fetakäse
1/2 Paprika
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Zucchini
3 mittelgroße Kartoffeln
4 Strauchtomaten
2 EL Tomatenmark
250ml Rinderbrühe
125ml Schlagsahne
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Thymian

Zubereitung:

Die rote Zwiebel, den Knoblauch zuerst fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, dann das Hackfleisch hinzugeben und braun anbraten.
Die Zucchini und die Kartoffel in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten und die Paprika würfeln. Nun zu dem Hackfleisch das Tomatenmark geben und kurz mit anbraten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen und für 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Währenddessen eine Auflaufform mit etwas Öl bestreichen und die erste Schicht besteht aus Zucchinischeiben und dann folgt eine Kartoffelschicht, dann eine Paprikaschicht. Nun die Sahne zum Hackfleisch geben und mit den Gewürzen abschmecken.
Nun die Hackfleischmasse auf dem Gemüse in der Auflaufform komplett verteilen und dann wieder eine Kartoffelschicht, eine Paprikaschicht und zum Schluss eine Zucchinischicht. Zuletzt alles mit dem Fetakäse garnieren und bei 180 Grad für 25 Minuten in den Ofen geben. Fertig!

IMG_0376

Gemüse-Auflauf

Mini-Gemüse-Auflauf

Zutaten (4 Miniauflaufformen):

500g TK-Kaisergemüse oder anderes Gemüse nach Wahl
150g Saure Sahne
2 Eier
50g geriebenen Käse
1 Schalotte
Petersilie
Salz & Pfeffer
1 EL Öl

Zubereitung:

Das TK-Gemüse auftauen lassen und das Wasser abgießen. Der Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Das TK-Gemüse in die Mini-Auflaufformen geben.
Schalotte fein hacken und kurz in der Pfanne mit 1 EL Öl anbraten. Die Schalotten über dem Gemüse verteilen und nun Saure Sahne, Eier und geriebenen Käse miteinander vermengen.
Mit Petersilie, Salz und Pfeffer würze und über das Gemüse geben. Für 15-20 Minuten in den Ofen stellen, FERTIG.

IMG_0192

Griechischer Käse überbacken!

Überbackener Feta

Zutaten (2 Feta):
2 ganze Feta (à 250 g)
3-4 getrocknete Tomaten
1/2 Tomate
1/2 rote Zwiebel
1 Lauchzwiebel
2 EL Öl
frischer Basilikum
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
Alufolie

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Feta auf Alufolie legen und zu einem kleinen Bett für den Feta formen,sodass eine kleine Schale entsteht und nichts rausfließen kann.
Getrocknete Tomate, frische Tomate, Lauchzwiebel und Basilikum fein hacken. Nun alles auf dem Feta verteilen (BIS AUF DEN BASILIKUM, der verbrennt sonst) und etwas Olivenöl über den Feta geben.
Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen. Dann den Feta in den Ofen geben und nach 15 Minuten aus dem Ofen holen. Fertig!

Feta

Lasagne

Lasagne mit Hackfleisch, Tomaten und Spinat

Eine leckere Lasagne ist schon wirklich was feines. Meine Variante ist etwas anders als eine klassische Lasagne. Bei mir ist es nicht nur klassische Bolognese und Bechamelsoße drin.
Meine Schichten sind mit frischem Spinat, Tomaten, Basilikum und etwas Hackfleisch gefüllt.

Zutaten für eine große Auflaufform:IMG_9952

250g Hackfleisch (Rind)
250g Fetakäse
500ml gestückelte Tomaten
12 Lasagne Blätter
150g Creme fraiche
3 EL Tomatenmark
150 ml Schlagsahne
300g frische Tomaten
50g Mozzarella
2 Beutel frischen Spinat
3 Schalotten
3 Knoblauchzehen
Frischer Basilikum
Oregano, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Zuerst einmal den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Nun beginnen die Schnippel Arbeiten. Die Schalotten, den Knoblauch und den frischen Basilikum fein hacken. Die Tomaten (bei kleinen Cherrytomaten) halbieren.
2 Pfannen auf dem Herd mit etwas Öl erhitzen und in beide jeweils die Hälften der Schalotten und des Knoblauchs anbraten. Dann in der einen Pfanne das Hackfleisch braun anbraten und in der anderen Pfanne den Spinat bei mittlerer Hitze in sich fallen lassen.
Zum Hackfleisch das Tomatenmark geben und mit anbraten, dann etwa 100 ml Wasser nehmen und es kurz ablöschen und auf köcheln lassen. Nun frischen Tomaten und die gestückelten Tomaten hinzugeben und für 10 Minuten alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann mit Sahne, Salz, Pfeffer, Oregano und dem frischen Basilikum abschmecken.
Den frischen Spinat mit etwas Salz und etwas Pfeffer und einem Hauch von Muskatnuss würzen. Jetzt beginnt das schichten. Die unterste Schicht ist die Hackfleisch-Tomaten-Mischung, dann 3 Lasagne Blätter draufgeben und dann mit etwas Creme fraiche bestreichen und den Spinat drauf verteilen. Nun wieder 3 Lasagne Blätter und Hackfleisch-Tomaten-Mischung hinaufgeben.
Wieder 3 Lasagne Blätter draufgeben und die letzte Schicht ist nochmal die Hackfleisch-Tomaten-Mischung. Nun alles für insgesamt 50-60 Minuten in den Ofen geben, 20 Minuten vor Ende den Feta krümelig drauf verteilen und etwas Mozzarella noch hinzugeben. Alles schön goldbraun backen lassen und genießen! Fertig!
IMG_9967

Tortellini-Gemüse-Auflauf

Tortellini Auflauf

Tortellini alla panna (Tortellini in Schinkensahnesauce) eins meiner Leibspeisen! Allerdings hat es auch eine saftige Portion Hüftspeck intus.
Daher dachte ich mir kreiere ich doch einfach mal eine gesündere Variante mit Tortellini.

IMG_8951Zutaten:
500g Tortellini (aus dem Kühlregal, meine waren mit Ricotta/Spinat Füllung)
250g gestückelte Tomaten (Dose)
1/2 Zucchini
1 Paprika
1 Hand voll Zuckerschoten
1 rote Zwiebel
100 ml Gemüsebrühe
250g Mozzarella light
2 EL Tomatenmark
1 EL Öl
Salz, Pfeffer, frischer Basilikum, Oregano

Zubereitung:
Zucchini, Paprika und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, Zuckerschoten in 1/3 schneiden. Tortellini nach Packungsanweisung gar kochen und zur Seite stellen.
Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne glasig dünsten. Das Gemüse hinzufügen und mit anbraten.
Das Tomatenmark mit in die Pfanne geben und mit anbraten. Alles mit der Gemüsebrühe und den gestückelten Tomaten ablöschen. Für 15 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
Frischen Basilikum währenddessen fein hacken. Alles mit dem Basilikum, Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und in eine Auflaufform geben und mit dem Mozzarella belegen.
Bei 180 Grad Umluft für 10 Minuten in den Ofen geben. Fertig und genießen!IMG_8950

Französisches Gemüse

Ratatouille

Frisches Gemüse, schonen gegart. Einfach lecker und super geeignet für die Sommerzeit. Als Beilage eignet sich hier super ein frisches Baguette oder für Fleischliebhaber auch ein leckeres Hähnchen, allerdings ist man es traditionell einfach so.

Zutaten:IMG_8606

1 Aubergine
1 Zucchini
200 g Cherrytomaten
500 ml passierte Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
1 Kugel Mozzarella (125 g)
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Oregano, Basilikum

Zubereitung:

Aubergine, Zucchini, Cherrytomaten in feine Scheiben schneiden. Passierte Tomaten mit dem Tomatenmark und den Gewürzen mischen (etwas von jedem Gewürz 1 TL).
Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Mozzarella in kleine Stücke.
In einer Auflaufform der Reihe nach Aubergine, Tomate, Zucchini schichten. die Tomatensauce drüber geben und mit den Frühlingszwiebeln und dem Mozzarella bestreuen.
Bei 180 Grad Umluft für etwa 25 Minuten in den Ofen.

Henne aus dem Ofen

Backofen-Hähnchen auf Gemüsebett

Viele lieben ein leckeres Grillhähnchen von der Imbissbude, hier ist meine gesunde Alternative. Ein leckeres leichtes, fettarmes Hähnchen auf Gemüsebett mit einem leckeren Kräuterquark. Perfekt für heiße Sommertage.

Zutaten (2 Portionen):
2 Hähnchenbrustfilets backofenhähnchen
1/2 Zucchini
1 rote Zwiebel
3 Möhren
10 Kartoffeln
20 Cherrytomaten
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Paprika
8 Champignons
3 EL Olivenöl
250 g Quark
8 Kräuter (z. B. von Iglo)
Mineralwasser
Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Paprika

Zubereitung:
Das Gemüse klein schnippeln und in einer großen Auflaufform verteilen. Das Hähnchen von dem Fett entfernen, abwaschen und trocken tupfen. Etwas Öl auf das Hähnchen geben und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und Paprika würzen.
Das Hähnchen auf das Gemüsebett legen und alles nochmal mit Olivenöl beträufeln. Das Hähnchen bei 200 Grad Umluft für 35-45 Minuten backen (je nach Dicke des Hähnchenbrust, am besten Zwischendurch mal in den Ofen schauen).
Währenddessen den Quark mit etwas Mineralwasser cremig rühren, die 8 Kräuter hinzufügen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Hähnchen und Gemüse anrichten.